• 25.11.2022

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren

Zuviel Kohle gibt es wohl auch

reich

» Artikel vom

Gastautor: Dieter

Ein Bekannter von mir hat durch Erbe (er war damals noch nicht mal vierzig) ein paar Dutzend Millionen ergattert. Nach dem ersten Streit mit dem Fiskus war immer noch ein Haufen Kohle da und er hat das Geld dann einfach angelegt und sozusagen ruhen lassen. Das ist für mich unverständlich. Wenn ich so die Posts im Männermagazin lese, wo viele von ihren Gold- und anderen Spekulationen schwärmen, könnte man doch das Geld vermehren und arbeiten lassen. Ich selber habe ein paar Aktien, spekuliere damit und das läuft ja seit Jahren sehr gut. Daher habe ich kein Verständnis an totalem Desinteresse an Geld...

Der Typ war nie verheiratet und hat keine Kinder. Er ist hochintelligent, gebildet und ein bisschen herrisch von der Art her. Natürlich hatte er genügend Weiber, aber die hat er irgendwie immer in Schach gehalten. Beneidenswert. Er hat bis vor zehn Jahren mit einer Superfrau (wirklich, ich habe sie gekannt) zusammengelebt, aber er hat die Gute immer so ein bisschen kurz gehalten. Reisen, tolle Autos und Klamotten waren kein Problem, aber sonst war eher Preisbewusstsein angesagt. Die haben sich dann getrennt, im Einvernehmen. Sie hat sich einen braven Knecht angelacht, einen Pudel, im MM Jargon. Zu sagen ist, dass sie aus einer ersten Ehe 3 Kinder hat - erwachsen, aber offensichtlich ohne Interesse für meinen Bekannten. Es herrschte immer Distanz.

Soweit so gut. Er lebt sein kurzem in der Schweiz. Schönes Haus an einem See, also ohne direkten Anstoss und ein Boot will er auch nicht. Der Mann ist nicht unnahbar, aber doch immer so etwas von distanziert! Muss wohl seine Herkunft sein. Ganz überraschend fragte er mich: Was würdest du mit viel Geld machen, wenn du ja alles schon hast, was du dir wünschen kannst? Wir reden da von dreissig Millionen Euros. Ich hatte und habe keine Antwort. Mir selber geht es gut und ich bin ja auch nicht neidisch, ausser vielleicht auf seine Freiheit, denn ich habe zwei Kinder, welche mir viele Sorgen machen!

Die Sache beschäftigt mich um so mehr, da ja immer alle jammern, zu wenig Geld zu haben, auch wenn sie arbeiten. Klar, die haben meistens Kredite und können auch nicht mit Geld umgehen. Dass es Leute gibt, welche keinen Bedarf an Kohle haben, ist klar. Einige leben sehr bescheiden und das finde ich ja in Ordnung. Dass jemand so viel Vermögen ja auch mal sterben muss, ist ja klar. Er hat, mindestens wie er sagt, auch keine Angst davor und irgendwie glaube ich ihm das sogar. Ich glaube, ich mache mir mehr Gedanken darüber als er selbst, denn ich finde es unglaublich, dass man mit Geld heute nichts mehr anfangen kann!

Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!

Wenn Du selbst spannende Themen oder interessante Erfahrungen hast, dann schreib doch einen Gastartikel darüber, natürlich völlig anonym. Unser Gastartikelportal mit weiteren Informationen findest Du hier.

Hast Du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Auf unserer Fehlerhinweisseite kannst Du uns darauf aufmerksam machen und eine Korrektur vorschlagen.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Tomatenkönige

pbanner

Rot, prall, lecker, saftig? Tomaten sind mit riesigem Abstand das am häufigsten verzehrte Gemüse in Deutschland. Fast 30 Kilo…

»Das Küchenwunder

pbanner

Gutes Essen ist ein beliebtes Thema im Männermagazin. Spannt der Ranzen nach den Feiertagen? Oder übte man sich in asketischer…

»Der Ehevertrag

ehevertrag 629x150

Gastautor: Doofenshmirtz Wer heiraten will oder muss, für den stellt sich nach eingehender Risikoabwägung oft die Frage nach…

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren


Über uns
Impressum
Datenschutz