• 02.10.2022

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren

Weltjammertag der Frauen

weltjammertagmuschi

» Artikel vom

Der 8. März ist der Jahrestag der Frauen. Und da gibt es wirklich nichts zu lachen, denn dieser Tag ist ein sehr trauriger Tag. Die Frauen werden weltweit diskriminiert, speziell in Deutschland.

Die deutschen Frauen haben es besonders schwer, denn meistens sind sie alleinerziehend. Der fremdgehende Mann ist mit einer jüngeren Frau abgehauen, vergnügt sich nun mit ihr an den Stränden von Florida und vögelt sich die Seele aus dem Leib. Unterhalt bezahlt er natürlich nicht. Wozu auch.

Ein weiterer Punkt ist zum Heulen, nämlich dass die Frauen deutlich weniger verdienen als die Männer. Wie ungerecht ist Deutschland, dass eine Verkäuferin bei Lidl oder eine Sekretärin einen Hungerlohn bekommt und nicht das gleiche Gehalt wie ein Entwicklungsingenieur bei Mercedes oder BMW. Das ist wirklich sowas von ungerecht, dass es mir schwer fällt, die Fassung zu bewahren. Ich habe auch schon viele Nächte weinen müssen wegen dieser Ungerechtigkeit.

So richtig sauer sind die deutschen Frauen, wenn sie von den deutschen Männern nicht so behandelt werden wie ausländische Frauen von ihren ausländischen Männern. Da gibt es regelmäßig eins auf die Fresse.

Die deutschen Frauen werden auch in der Ehe diskriminiert. In muslimischen Ländern leben in einer Familie 2 oder 3 Frauen und manchmal noch mehr. Gemeinsam mit gleichgesinnten Frauen shoppen gehen, das macht doch viel mehr Spass, als alleine loszuziehen. Auch wird die einzelne Frau nicht so oft als Sexdienstleisterin herangezogen, denn die männlichen Bedürfnisse verteilen sich auf mehrere Frauen. Was für ein schönes Leben haben doch die muslimischen Frauen. Viel Shoppen, wenig Sex und die Hausarbeit verteilt sich auf mehrere weibliche Schultern.

Den deutschen Frauen geht‘s wirklich schlecht und die Feministinnen haben da noch richtig viel Arbeit. Arbeit ist sicherlich übertrieben, denn welche Frau will bis zur Rente buckeln? Nein, natürlich nicht. Die Feministinnen suchen mehr nach Wegen, um den Männern die Kohle aus der Tasche zu ziehen. Am liebsten per Gesetz.

Trotzdem beglückwünsche ich alle Frauen zu ihrem Jammertag und ich sag immer:

Kopf hoch, auch wenn der Slip blutig ist!


Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!


Wenn Du selbst spannende Themen oder interessante Erfahrungen hast, dann schreib doch einen Gastartikel darüber, natürlich völlig anonym. Unser Gastartikelportal mit weiteren Informationen findest Du hier.

Hast Du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Auf unserer Fehlerhinweisseite kannst Du uns darauf aufmerksam machen und eine Korrektur vorschlagen.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Ich bin geschieden

gericht

Letzten Freitag, nach meinem kleinen Nachmittagsschlaf schlenderte ich zum Briefkasten und fand darin einen der berühmten gelben…

»Die Äpfelchen

pbanner

Das beliebteste Obst in Mitteleuropa ist der Apfel. Das einzige heimische Obst Deutschlands, das es wirklich ganzjährig zu…

»Der gute Rat

pbanner

Ein einprägsames Erlebnis auf meinem Erkenntnisweg war der Besuch bei einer Bekannten. Nicht in ihrem Bett zwischen ihren…

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren


Über uns
Impressum
Datenschutz