• 22.03.2023

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren

Das neue Glossar

wortbild

» Artikel vom

Gastautor: p.

Männermagazin Glossar
-Entwurf-
 
 
Alleinverziehende

Leichte Abwandlung von "Alleinerziehende", die sich durch besonders missratene Erziehung und damit zunehmend gestörte Kinder auszeichnet. Mit anderen Worten, sie ist der Standardfall von Müttern, die den Vater beseitigt haben. Sie tröstet sich mit vielen Sozialleistungen, noch mehr Eierlikör und gelegentlichen Affären, wenn sie es schafft einen Mann so betrunken zu machen, dass er nicht mehr merkt mit wem er auf den ungeputzten Boden sinkt. In den Arsch zählt nicht.
 
 
AMIGA

Abk. f. "Aber Meine Ist Ganz Anders". Bezeichnung für eine berauschende Religion vieler Männer. Sie glauben an die Partnerin, daran dass sie ein ->Einhorn ist und nicht zur schlimmen, nörgelnden Vettel wird, so wie alle Anderen. AMIGA-Männer sind glücklich, haben die Hoffnung noch nicht verloren dass sie die Auserwählten der Galaxis sind, die das einmalige Glück haben, eine Frau zu lieben die nicht wie die anderen Frauen ist oder wird. Über den weiteren Fortgang ihrer Erfahrungen mit ihrer AMIGA breiten wir hiermit den Mantel des Schweigens, es gibt schon genug todunglücklicher und desillusionierender Entwicklungen.
 
 
Ankommen

Sind viele ->Schwanzkilometer auf der Uhr, hängen der Beckenboden und andere Körperteile durch, nähert sich die Wand mit unerbittlicher Härte während starke Männer sich plötzlich verdünnisieren, dann kommt eine Frau auf die Idee, jetzt "ankommen" zu müssen. Ein ->Betabernd aus dem Orbit wird dann mühevoll kurz vor knapp verführt, versklavt, damit er Kind, Haus, Auto bereitstellt. Später wird er dann meist wieder entsorgt, damit sie sich wieder als Frau fühlen kann oder sie genehmigt sich Abenteuer mit ->Mbele.
 
 
Bestes Land der Welt

Spätestens nach dem Besuch des ->blauen Ladas kann es darauf nur eine Antwort geben: Schland. Hochmodern (erste Behörde jetzt auch per Faxgerät erreichbar), äusserst aktiv (bei der Erfindung und Eintreibung der höchsten Steuern der Welt), harmonisch (die Ruhe, nachdem die Messerfachkraft einen "der hat schief geguckt" zur ewigen Ruhe gebracht hat), politisch vielfältig (Heil SPDCDUFDPGRÜN!), vielfältige Medien (heute wieder die Wahl zwischen der Wiederholung des Mutantenstadl von 1968 oder den Frauenministerinnenreden des letzten Jahres), schön (sind die Gewinne aus den Windturm-Vogelschlaggeräten), frei (wer bei den vorgegebenen Sätzen der Blockparteien bleibt), gut für hohe Einkommen (erzeugt von Cum-Ex und gut geschmiert), wertvoll (jetzt Wirecard-Aktien kaufen), wehrhaft (Schwangerensitz im abgasarmen Panzer), friedlich (Panzer ist eh kaputt).
 
 
Blauer Elektrolada

CO2 - neutrales Dienstfahrzeug wichtiger Kader, die damit schnelle Besuche machen, wenn Wahrheitsfeinde öffentlich falsche Fragen stellen oder falsche Antworten geben oder in Verdacht geraten, das zu tun. Der Besuch dient wie früher in der SBZ zur "Klärung eines Sachverhalts" und damit solche Fehler nicht wieder passieren. Gelernt wurden diese Methoden anhand der Fahrzeuge und dem Vorgehen grosser deutscher sozialistischer Vorbilder, die sie aber Dank moderner Technik längst übertreffen, ausser die Netzkobolde streiken, der Strom kommt gerade nicht aus der Steckdose. Auch zu Besuchen bei informellen Mitarbeitern genutzt. Häufig durch das informelle Ministerium für Wahrheit (MfW) und immer der festgelegten Einheitswahrheit verpflichtet.
 
 
Bohrmaschinen-Bernd

Der Bekannte, den sich jede Frau in einer höheren Umlaufbahn hält. Arm und hilflos ruft sie ihn an. Zu Hilfe! Der Umzug, der Anschluss des Elektroherdes, der Computer der nicht mehr hochfährt, der kaputte Vibrator am Umschnalldildo - Bernd, hilf! Du hast doch so tolles Werkzeug, Bernd. Du weisst doch so gut Bescheid, Bernd. Du reparierst doch so gerne, Bernd. Und ich bin doch so schwach und habe keine Ahnung, lieber Bernd. Bernd hilft immer, denn Bernd hofft, mit seinem Bohrer auch in weitere frauliche Zonen vorzustossen, selbst bei rettungslos rosafarbenen Lesben. Weiter als zum kurzlebigen Ehrentitel "bester Freund" kommt er aber nie. Er hat Kondome in der Tasche, für den Fall der Fälle, aber ihr Verfallsdatum war 1998. Nach getaner Arbeit breitet sich immer eine seltsame vakuumöse Leere aus. Die versprochene Essenseinladung verdunstet nach zweimaliger Verschiebung, die Nachrichten bleiben unbeantwortet, ach, wir haben ja heute alle so wenig Zeit. Ausser Bernd, der hat Zeit und kommt. Nur nicht zum Zug. Sein voller Name ist Beta Bernd und nicht nur ->Hilflos-Hanna, sondern auch ->Thorben-Malte fragen schmachtend um seine Dienste an.
 
 
Brutkasten

Befruchtungsfähiges Weib, das mit allen Mitteln einen Samenspender und eine unbegrenzt nutzbare Kreditkarte sucht und den eigentlichen Besitzer in den Tod treiben will. Ihre Gründe sind rein weiblich, also egoistisch, narzisstisch, machtgeil. Ihre Verbündeten sind Anwälte, Gerichte, Jugendämter, und der politische Gesetzgeber, die sie unterstützen, fördern und alle eventuellen negativen Folgen von ihr fernhalten.
 
 
Diamanten

Hat jeder freie Mann zu Hause. Sind versteckt im Toilettensiphon. Gerichtsvollziehern und anderen Greifern wird geraten, sie dort herauszuholen. Am Besten auch die güldenen Türstopper mitnehmen. 
 
 
Disco-Freddy
 
Der dritte Männertyp in der Kategorie von ->Hantel-Hakan und ->Rummelplatz-Rudi. Stammgast in den lokalen Tanztempeln, muskelbepackt, körperbetonte Kleidung, eher von niedriger Intelligenz, extrovertiert, vorzüglicher Tänzer, Frauenversteher. Zudem Dauernutzer sämtlicher online-Datingportale, Tinderkönig. Die ->Fotzoiden lieben seine Art und er hat stets Erfolg bei ihnen. Die Anzahl seiner Kinder ist unbekannt. Er ist immer auf der Suche nach dem nächsten Flirt und Bettpartnerin. Von Misserfolgen lässt er sich nicht beeindrucken, sondern macht einfach weiter. Breites Repertoire an Anmachsprüchen. Unter der Woche fristet er als einfacher Arbeiter in seiner Einzimmer-Kellerwohnung ein eher trauriges Dasein, ab Donnerstag Abend bis Sonntag Morgen blüht er auf. War während der Corona-Zeit akut suizidgefährdet. Als trinkfester ehemaliger lokaler Fussballstar in der Kreisliga 2 West verfügt er zudem über ein großes Netzwerk („social proof“). Träumt davon, sich als Pickup-Artist Trainer selbständig zu machen. Früher oder später ist er ein vom Jugendamt ausgepresstes Relikt seiner selbst, früh gealtert wegen Kraftsport-Proteinen, Alkohol, Verschleiss.
 
 
Einhorn

Eine Frau, die sich normal benimmt, nicht auf die Nerven geht, wenigstens durchschnittlich intelligent und kooperativ ist. Damit ist sie einzigartig selten oder es gibt sie gar nicht oder es ist ein Mann.
 
 
Eisenpfanne

Die elementare und wesentliche Gerätschaft des freien Mannes, welche eine mythisch überhöhte Bedeutung einnimmt.
Die Eisenpfanne dient zur spirituellen Verbindung mit den Ahnen, als alchemistischer Katalysator mannhafter Grundsätze und ist, über die Zeiten hinweg, ein die Männerschaft verbindendes, dogmatisches Element des Archetyps der Feuerstelle. Im Gegensatz zu einer Ehefrau hält eine Eisenpfanne ein Leben lang, versorgt mit gutem Essen und betrügt nie. Böse Menschen würden sagen eine Eisenpfanne ist die bessere Frau. Notfalls auch als Waffe verwendbar, um jemand "in die Pfanne zu hauen".
 
 
Feinde der Frau

Die drei Endgegner*Innenden sind: Jüngere Frauen, Schwerkraft, Zeit.
 
 
Fiestafahrer

Schlüsselwort für Männer, die auf jeden glamourösen Glanz und angesehene Produkte verzichten, weil sie ihre Ruhe haben wollen vor Goldsucherinnen, Gerichtsvollziehern, falschen Freunden. Der Fiestafahrer fährt nicht notwendigerweise einen Ford Fiasko, es kann auch ein gebrauchter Kleinwagen von Matzta, Popel oder Datschia sein, auf jeden Fall ein Fahrzeug von drögster Nützlichkeit bar jedem Glanze und Geldduft. Weitere Merkmale: Niemals Autowäsche, im Beifahrerfussraum liegen leere "Turmbräu" Bierdosen, im Türfach gebrauchte Taschentücher, in die sich der Fahrer an Ampel oder im Stau Erleichterung verschaffte. Kühlt weibliche Ambitionen absolut zuverlässig ab. "Ach, daaaas ist dein Auto? Du, ich muss morgen früh raus, ich geh dann mal..."
Vorsicht vor der Ersatzeinstufung als ->"Bohrmaschinen Bernd", handwerkliche Unfähigkeit ("Ich hab Rücken") verkünden wird empfohlen.
 
 
Fotzoide

Eines der beiden menschlichen Geschlechter, das befotzte Geschlecht. Zeichnet sich durch folgende Verhaltensweisen aus: Hypergam, narzisstisch, illoyal, betrügerisch, maximal egoistisch, faul, immer auf den eigenen Vorteil aus. Ausnahmen sind sehr selten und werden deswegen als ->Einhorn bezeichnet.
 
 
Fressefreiheit

Das, was von den geistigen Errungenschaften des Abendlandes übrig bleibt, wenn man sie Weibern und anderen Idioten überlässt.
 
 
Gehsteigpanzer, Landwal, Dranktonne

Heutige Bezeichnungen für die real existierende holde Weiblichkeit, die in ganz neue Dimensionen vorgestossen ist. Vorsicht, Lebensgefahr bei Annäherung. Überlastete Aufzüge, erstickte Liebhaber, Erdbeben nach stolpern, Fett- und Schweisschwemmen. Die Selbstsicht entspricht dabei der Selbstwahrnehmung: Je mächtiger die Wampe, desto göttlicher die Erscheinung. Bleibt nicht ohne Erfolg bei Männern, ->Mbele wagt sich auch dort hinauf und macht sie zur "big mama".
 
 
Hantel-Hakan

Die Importversion von Rummelplatz-Rudi, hat jedoch schwerere Goldkettchen, ist schneller mit dem Messer, mehr helfende Cousins, die ihm auch gelegentlich einen AMG ausleihen, anonsten fährt er einen verrosteten BMW 3er, obwohl er keinen Führerschein hat (Lösung: Du willsch Lappen sehen? Ich disch Messer!"). Seine Fitness hält er in der Balance, indem er täglich von der Shishabar ins Sportstudio wechselt. Erfolg bei Frauen mit IQ < 70. Letztlich heiratet er einen schwarzen Sack aus Hinterpfudeiblistan, dessen Inhalt sich innerhalb von zwei Jahren zum ->Landwal aufbläht, während Hantel-Hakan zum dauergrantigen verklemmten Dönerverkäufer wird, manchmal zum Sprenggläubigen.
 
 
Hilflos-Hanna oder Bedien-mich-Britta

Das lochbestückte Gegenstück zu ->Bohrmaschinen-Bernd.
Eine Frau muss aber nicht Hanna oder Britta heissen um zu verstehen, dass es viel weniger Mühe bereitet, sich hilflos zu stellen und sich bedienen zu lassen, anstatt selbst den Hängehintern zu bewegen. Erfolgsgarantie ist, den Hilferuf als Paarungsruf zu tarnen. Viel Mühe ist dafür nicht nötig. ->Bohrmaschinen-Bernd (auch Beta-Bernd genannt) ist schon unterwegs, um sie zu retten, indem er ihr Regale aufbaut, Kisten schleppt, den Laptop zum laufen bringt oder die Reifen wechselt.
 
 
KDRK

Katzen Dachgeschoss Rotwein Kippen. Kernelemente des natürlichen Endzustand einer modernen Frau, nachdem sich ihre biologische Wertigkeit erschöpft hat und sie nicht rechtzeitig einen Schwanz knechten konnte, der ihre Partnerkreditkarte ausgleicht.
 
 
Kreditkarten-Christoph

Gehört wie ->Bohrmaschinen-Bernd zum Orbit einer ->Fotzoiden, steht allerdings in der Hierarchie über Bernd. Hat die reelle Chance von der Fotzoiden als Beziehungspartner aktiviert zu werden, wenn sie ankommen will und er sich im Orbit langfristig durch Loyalität und Verlässlichkeit bewährt hat. Dazu ist er teilweise jahrelang als Schläfer“ im Orbit und wird durch regelmäßige Whatsapp-Nachrichten und Facebook-Likes bei der Stange gehalten. Wichtigstes Merkmal ist ein überdurchschnittliches Einkommen und die ausreichende Deckung seiner Kreditkarte (mind. 5.000 EUR monatlich), um die Bedürfnisse (gemeinsame Urlaube, Restaurantbesuche, Events usw.) der Fotzoiden zu bezahlen. Er wird besonders gerne von ->Alleinverziehenden aktiviert und als Depp vom Dienst für Frondienste für sie und ihre Leibesfrüchte eingesetzt. Nach seiner erfolgreichen „Eroberung“ ist er regelrecht freudentrunken und liebestoll. Mittelfristig wird er von seinem alten Leben komplett isoliert, wie eine Zitrone ausgepresst und anschließend gegen ->Hantel-Hakan oder ->Disco-Freddy ausgetauscht. 
 
 
Lila Pudel

Ein "Mann", der im Angesicht des Weiblichen vollkommen sein Gesicht, Würde und Verstand verloren hat. Frauchen pfeift, er folgt, ansonsten pudelt er zwei Schritte hinter seiner Führerin oder den politischen Ersatzführerinnen her. Schlimmer als jede Radikalfeministin. Er hat mehrere Brüder, sie heissen "weisser Ritter", "Fotzenknecht" und "Beischlafbettler". Sie leiden alle schwer am Gegenteil von ->Mösenduftresistenz. Trotzdem: Tragende Säulen der Gesell- und Weibschaft.
 
 
Menschen

Nichts hat bei ihnen mit Nichts zu tun, alle sind Fachkräfte, alle sind Bereicherung, Alle sind Überall, Millionen über Millionen. In den Medien heissen sie "eine Gruppe" oder "ein Mann" oder "der deutsche Täter" wenn schon eingebürgert oder sie stehen in erstaunlicher Abwesenheit zwischen den Zeilen. Sie sind häufig in der Party- bzw. Eventszene tätig. Alle sind unschuldig, egal was passiert, alle sind Opfer. Huldigt und klatscht den Menschen, denn sie sind die Besseren, die Guten. Kleine Betriebsunfälle sind reiner Zufall oder böswillige Verleumdung von Rechtsradikalen. Gehen sie weiter, es gibt nichts zu sehen.
 
 
MESA

Macht Euren Scheiss Alleine. Abschiedsgruss hauptsächlich der mittelalten weissen Männer, die lange etwas leisteten, arbeiteten, von deren Wissen und Arbeit das ganze Land lebte. Damit verlassen sie die höchsten Steuern und Abgaben, den Staat mit den inkompetentesten Dummschwätzern ohne eigene Leistungen, die Plünderer, die Zwangsbeglücker der GEZ-Medien. Sie werfen hin und geniessen die weitere Show aus der weitestmöglichen Entfernung und/oder aus der bequemen Position eines Frührentners, wenn das noch geht.
 
 
Mbele

Vorname eines tollen Schwarzhechts. Prototyp des neuen Deutschen. Geboren im schönen Guinea, die Sippe hat zusammengelegt um die Überfahrt zu finanzieren. Er hat wie alle Mitausflügler leider den Pass verloren aber nicht das Handy, gestern als Syrer in Deutschland, heute als Schwarzmeer-Ukrainer, nun sogar mit blitzeneuem Deutschpass. Ein echter Bereicherer und eine Unterhaltungsfachkraft für ganz starke Frauen, die ihn lieben, dahinschmelzen, bei ihm schwach werden, vor allem während Beta Bernd bei der Arbeit knechtet. Gemeinsam erleben Mbele und die grosszügige Rita, Gerlinde, Irene die Welt der Liebe neu, Beta Bernd zahlt den Spass, das reicht zusammen mit ein paar anderen Geschäftchen im nächtlichen Park auch noch für Mbeles acht Brüder, die auch bald kommen wollen.
 
 
Mösenduftresistenz

Seltene Fähigkeit von Männern, nimmt aber mit Alter und Erfahrung zu, möglicherweise auch nur eine Form von Altersweisheit. Die Betroffenen schaffen es, trotz Duftkerzen von der heiligen Vagina oder in der Luft liegenden Hoffnungen auf eine Nase voll Pussihauch eine Resthirnaktivität aufrecht zu erhalten. Dank dieser Denkmindestleistung unterwerfen sich Männer nicht sofort einer Verführung, Forderung, zweideutigen Angeboten von Damen, sondern schaffen es, die Hintergedanken und Bedingungen der Pussi halbwegs realistisch zu beurteilen. Meistens ist sofortige Flucht des mösenduftresistenten Herrn die Folge.
 
 
M/W/D

Männlich Weiß Deutsch. Text in heutigen Stellenanzeigen, wenn Arier mit sauberem Stammbaum gesucht werden.
 
 
Plantage

Der dunkle Ort, den Frauen, Gesellschaft, Regierung seit urdenklichen Zeiten für Männer vorgesehen haben. Voller Pflichten und Arbeit, um damit unter Einsatz von Leben und Gesundheit Geld zu erwirtschaften, das dann Frauen, Gesellschaft, Regierung gleich wieder an sich ziehen. Wer die Plantage verlässt, wird in Acht und Bann geschlagen und erhält das Kainsmal des Dissidenten. Ganze Grossreiche und alle Religionen basieren auf der Fähigkeit, Männer auf die Plantage zu tricksen oder zu zwingen.
 
 
POC

People of Chocolate. Keine Werbeanzeige, kein Bild, kein Medienbeitrag kommt ohne diese aufgedrängte Pflicht-Schokolade aus, immer sehr POlitical Correct.
 
 
Powerfrau

Die Powerfrau hat ein Linkedin-Profil, ein Yoga- oder Nailstudio in teuerster Lage, wo sie ihre Freundinnen behandelt. Die Einrichtung ist ebenfalls teuer und exklusiv, der Umsatz gleich Null. Ein Zahlpudel, also Ehemann finanziert alles. Das ist es ihm auch wert, damit er sie für ein paar Stunden los ist, wenn sie so tut als würde sie arbeiten. Ist die Powerfrau in höheren Sphären unterwegs, kann sie auch Heilpraktikerin sein, Ergebnis ist dasselbe.
 
 
Rummelplatz-Rudi

Fachkraft, die nach seiner fünfjährigen Schiffschaukelbremserausbildung (2x durchgefallen) den Lukas so gut wie kein Anderer haut und die Geisterbahnkarten so gut wie kein Zweiter sichtet, vorausgesetzt er ist nüchtern, was leider nicht vorkommt. Immer lustig und sehr gesellig, was auch die Damen lieben, die mal einen draufmachen, wenn sie genug von der lästigen Intelligenz ihres Ex haben. Glänzt mit Goldkettchen und Tätowierungen. Hat Kinder, weiss aber nicht wie viele, eine Schiessbude weiss ja auch nicht wie viele Plastikrosen in ihr geschossen wurden. Möglicherweise Stammvater einer ganzen Bevölkerung, wie es in der Dokumentation "Idiocracy" bewiesen wird.
"Meine Ex - ach die ist mit irgendsoeinem Rummelplatz-Rudi durchgebrannt. Hat jetzt drei schwachsinnige Kinder und ist pleite"
 
 
Schländer

Auch "Blödmichel" oder "Schlafschaf". Standard-Deutscher ohne eigene Meinung, dafür aber mit quallenartigem Rückgrat, der stets optimal obrigkeitshörig sein Fähnchen nach den jeweils aktuellen politischen und gesellschaftlichen Windrichtungen ausrichtet. Er will nicht auffallen und nie in Ungnade fallen, zahlt alle geforderten Steuern, liest aber heimlich auf dem Klo Bücher über Steuertricks. Besuch vom ->blauen Elektrolada bekommt er nie, seine Anweisungen erhält er von der Tagesschau, SPIEGEL, DIE ZEIT, die er begierig aufsaugt und dabei innerlich stramm steht. Er jubelt für Willkommenskultur (nur nicht als Nachbarn), lässt sich immer zum Monatsanfang impfen, hofft auf Delphintherapie gegen seine Depressionen. Abweichende Meinungen äussert er nicht, wenn, dann nach frühestens zehn Bier. Lieber akzeptiert er den eigenen Untergang wie Vorwürfe, rechts zu sein. Der schlimmste Alptraum für den gemeinen Schländer besteht darin, als rechts gebrandmarkt zu werden, alternativ auch als "Klimaleugner" und "Frauenhasser", was letztlich auf dasselbe hinausläuft.
 
 
Schutzwampe

Körperliches Aussenelement des Mannes, der in Motivation und Zielsetzung dem eines ->Fiestafahrers ähnelt. Am besten kombiniert mit passender Kleidung wie Strickpullover und Jogginghosen oder Karohemd mit Fettflecken. Auch eine Hautkrankheit, eine überkämmte Glatze, schlechte Rasur oder Nasenbart, übertrieben jovales Auftreten, ablassen kräftig zu hörender Darmwinde mit anschliessendem blöden Lachen und einem Spruch wie "Wenn der Arsch brummt, ists Herz gesund" sind hilfreich. Das alles wirkt als Schutzschirm, der besser wie jedes andere Mittel für eine sehr geruhsame weiberfreie Zone um einen herum sorgt.
 
 
Schwanzkarussell oder Gurkenkarussell

Der fröhliche Reigen aller Frauen im ansehnlichen Alter rund um des Mannes bestes Stück. Erst aus Neugier, dann aus Gewohnheit, dann wegen des Geldes, am Ende schliesslich um einen Mann mittels Kind an sich zu binden. 
 
 
Schwanzkilometer

Schwanzkilometer auf dem Tacho erhalten Frauen in ihrer kurzen Blütezeit schnell und heftig. 50 Reinraus - Stösse von 100 Männern mit 15cm Schwanz machen 2x0,15 * 100 * 50 = 1,5 Schwanzkilometer aus. In den Arsch zählt nicht.
 
 
Solidarität

Solidarität bedeutet: Nach Steuern, Abgaben, Unterhalt, Hilfsdienste, Zwangsdienste, Überstunden, Arbeit in Todesberufen wollen "wir" Politiker, Gesellschaft, Frauen noch mehr von "euch" Männern.
 
 
Spermaauffangbehälter

Die biologische Einheit, die das Loch bildet, das Männer gelegentlich aufsuchen um dort ihre biologischen Bedürfnisse zu entladen. Zwischen Loch und Mann befindet sich allerdings oft noch eine Hülle aus 0,05mm Latex. Gelegentlich wird berichtet, dass die biologische Einheit beim Entladungsvorgang quiekt. Auf jeden Fall ist es gesund und wichtig, den Spermaauffangbehälter baldmöglichst nach erfolgter Entladung zu entsorgen und zu vermeiden, Namen, Adressen, Telefonnummern bekannt zu machen.
 
 
Symbiotisches Modell

Strategie fürs Zusammenlebens mit Frauen von Männern, die sich für schlau halten. Die Frau wird nicht geheiratet, sondern gegen Monatsgehalt "dauerhaft angestellt". So sollen Unterhaltsrisiken minimiert und die weibliche Einsatzbereitschaft maximiert werden. Jedoch birgt es trotzdem Risiken. Mitunter verschwinden die Symbiontinnen samt Küche oder Ro 80 Motor, bzw. werden lesbisch oder verleihen ihrer Meinung mit Messern Gewicht.
 
 
TAFRTZ

Abkürzung von "Tür auf, Frau raus, Tür zu". Die beste und universellste Beseitigung aller Lebensprobleme eines Mannes. Meist aber erst als solche erkannt, wenn die Alte unerträglich lästig wird, so wie es alle Damen früher oder später werden.
 
 
Thorben-Malte

Typischer Person:Innenden-Name aus einem heutigen Männernden-Genratiönchen. Opi war Obersturmbannführer. Der Vater ist pensionierter Oberstudienrat, die Mutter Diätassistentin, in ihrer Jugend waren sie Ostermarschierer und auch heute klatschen sie noch in Bahnhöfen, wenn gewisse ->Menschen ankommen. Thorben-Malte ist das einzige Kind, Vati hatte gewisse Startschwierigkeiten mit Mutti, Mutti war schon 42, aber Wunder passieren und den braunäugigen Eltern wurde nach einem Besuch in Norwegen doch noch ein Kind geschenkt, überraschend blauäugig. Die Eltern taten sich schwer mit Thorben-Malte, keine Geschwister. Natürlich ist er Vegetarier oder Veganer, der spärliche Bart wächst nicht gut, weil er vom täglichen Weichtofu und der weichen Birne starken Testosteronmangel hat. Den Tofu kauft er bei Soja-Sören, der in der Biokooperative bedient. Soja Sören leistet Dienst am Guten, er wird nicht bezahlt. Thorben ist sehr besorgt, sehr sensibel, würde Naturdarmkondome nehmen wenn er mal steif würde und ran dürfte bei einer Schafwollpulli - Elfe, die er heimlich bewundert aber sich nicht traut sie anzusprechen. An Achmed und Igor zahlt er Schutzgeld und nennt es "Ausgleich für Kolonialismus". Er wählt Grün, immer. Die Eltern wählten DKP und dann SPD. Die böse Welt vermeidet er, indem er immer in seiner Filterblase bleibt und heimlich Ausmalbilder bunt ausfüllt, wenn der Stress der Welt zu stark wird.
 
 
Unterhaltspreller

Ein schlimmer Schlingel, der eifrig Damen beglückt, aber nicht für die Folgen zahlt. Einer der höchsten Seinszustände, die Männer heutzutage erreichen können, typisch für den Sigma-Mann. Der Unterhaltspreller entzieht sich oft vielen den Männern auferlegten Pflichten, nicht jedoch der Pflicht, sich selber ein schönes, vergnügliches Leben zu machen. Viele Unterhaltspreller sind sehr aktiv, gründen Männermagazine oder Beratungsinstitute für gefallene Männer. 
 
 
Wand

Unüberwindbarer, massiver und rapider Absturz für jeden weiblichen Wert. Markiert die Grenze zwischen Plateauphase und ->KDRK, die ausnahmslos jede Frau spätestens final mit 35 Jahren erreicht, heute auch oft schon mit 25 aufgrund FFF (Fett, Faulheit, Feminismus). Geht einher mit enormer Frustration, Unsichtbarkeit, einem Entwertungsstempel auf dem sexuellen Marktwert und damit ihren sexuellen Währungsreserven. Haben sie bis dahin keinen Zahldeppen an sich gebunden, bleibt danach bestenfalls noch ->Beta-Bernd oder ->Mbele. Häufigstes Gebet nach dem Aufprall auf die Wand: Wo sind all die guten Männer hin? Häufigster Wunsch: "Ich will sesshaft werden und Kinder". In Wirklichkeit wäre ihr Alter gar nicht so generell abkühlend, aber die Wand kennzeichnet auch die steile Entwicklung des Schlitzwesens zu einer giftigen, kontrollierenden, manipulativen, Ressourcenfordernden Person, ihr wahres ich enthüllt sich nach Wegfall von Jugend und schönem Schein.
 
 
"Wir geben nicht auf"

Öffentliche Äusserung eines Jugendamtsleiters auf Umterhaltsmission, der aufgegeben hat und die zum Mem geworden ist.
Es trug sich zu, dass ein ->Unterhaltspreller die beiden Rechte und zugleich heiligen Pflichten eines Trennungsvaters - nämlich zahlen und Schnauze halten - sträflich missachtete und dafür in einer Fernsehsendung öffentlich weichgeklopft und durch den Wolf gedreht werden sollte, was sowohl in dieser als auch in anderen Sendungen mit ihm gründlich misslang. Als dann der Volkszorn kochte und die Frage auf kam, wie die Chancen stehen würden, diesen bösen Schuft doch noch an den Galgen zu führen, war der Jugendamtschef in einer Situation, in der sich auch oft Politiker befinden, wenn sie zu einem Thema befragt etwas sagen müssen, ohne sich dabei angreifbar zu machen. Dann geht es nicht etwa darum, etwas gehaltvolles zu sagen, sondern möglichst schnell eine wachsweiche Formulierung zu finden, die bei jedem Greifversuch wie ein glitschiger Aal durch die Finger gleitet.
Die Aussage, dass die Akte in irgendeinem Archiv fernab vom Tageslicht fröhlich vor sich hin schimmelt, aber noch nicht durch den Reisswolf gezogen wurde wäre ehrlicher, aber auch verhängnisvoller gewesen.
 
 
Wurstgarage

Raum eines bekannten Sprichwortes "Die Wurst in die Turnhalle werfen." Gemeint ist hierbei ein Organ, das von der Händlerin als neuwertig und unbenutzt beworben wird, tatsächlich aber bereits deutlich aus der Garantiezeit gefallen ist. Steigerung: Bifi in Bahnhofshalle. Siehe auch ->AMIGA. In den Arsch zählt nicht.
 
 
Zierfisch

Import- und Heiratsgegenstand eines Mannes, der mit diesem Einkauf arm wird, denn die Folgekosten sind horrend. Zierfische stammen meist aus Südostasien und sollen dem oft etwas zurückgebliebenen Big-Rich-Man-Herrn Glanz und Liebe in sein Aquarium bzw. seine Hütte bringen. Nach Einbürgerung, erheblichem Verbrauch von Geldmitteln für sich und ihre Sippe schreitet der Zierfisch gerne zur Kasse und holt sich den Rest per Scheidungsrichter oder sie wartet ab, bis den meist älteren und gebrechlicheren Zierfischkäufer das Zeitliche segnet und über das Testament abkassiert wird. Zierfische altern häufig schlecht, sie haben schon alle Anstrengungen und Fähigkeiten damit verbraucht, gekauft zu werden. Der Zierfisch wird dann zum nicht minder teuren Blobfisch, während eventuelle Kinder genetisch bedingt oft schon von vornherein fett, klein und dumm bleiben.
 
 
"Zuständig ist immer der letzte Ficker"

Standardantwort auf alle Forderungen von Damen an den freien Mann.
 
 
Diskutiere über diesen Glossarentwurf und teile Deine Ideen und Verbesserungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!

Wenn Du selbst spannende Themen oder interessante Erfahrungen hast, dann schreib doch einen Gastartikel darüber, natürlich völlig anonym. Unser Gastartikelportal mit weiteren Informationen findest Du hier.

Hast Du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Auf unserer Fehlerhinweisseite kannst Du uns darauf aufmerksam machen und eine Korrektur vorschlagen.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Alleinverzogen

vat

Gastautor: Drecksköter Judäa, Bethlehem, 30 n.Chr., gegen Mitternacht. Alles schläft, einsam wacht nur das traute, hochheilige…

»Die Sonne lacht

pbanner

Investitionsschutz, Lärmschutz, Saalschutz, Rostschutz, Tierschutz, Rechtsschutz, Frostschutz, Mutterschutz, Kopierschutz,…

»Tierisches

pbanner

Gerne werden uns Männern depperte Beispiele aus der Tierwelt vorgehalten, die man sogleich auf Menschen überträgt. Aber nur,…

»Die Bücherkiste

pbanner

Welche Bücher sollten Männer gelesen haben? Diesmal gibt‘s ein paar ganz persönliche Anregungen für den Sommer in Form…

»Miteinander reden

pbanner

Für einen netten Lacher hat letztes Weihnachten der Herr Steinmeier gesorgt, seines Zeichens oberster Grüßaugust mit einem…

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren


Über uns
Impressum
Datenschutz