• 16.10.2021

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren

Jetzt geht es ans Sterben

corona

» Artikel vom

Die Frage, ob Corona wirklich eine Pandemie ist, darüber wird noch immer leidenschaftlich gestritten. Aber das spielt an sich keine größere Rolle, denn die tatsächlich am Coronavirus Verstorbenen sind hauptsächlich alte Menschen, die in Alten- und Pflegeheimen leben. Der Rest der Bevölkerung kommt mit den Risiken und den Verläufen einer Coronainfektion mehr oder weniger klar. Natürlich gibt es wie bei jeder Krankheit leichtere und schwerere Verläufe. Und ja, es sterben vor allem Menschen, die bereits durch andere Krankheiten gebeutelt sind. Corona ist sicherlich etwas gewichtiger einzustufen als eine schwere Grippe, aber Corona ist nicht Ebola, wo die Überlebenschance sehr gering ist. Die oberste Priorität sollte sein, besonders die alten und vorerkrankten Menschen vor einer Ansteckung mit Corona zu schützen und im Falle einer Infektion zu retten. Das dürfte der Theorie des bekannten Virologen Hendrik Streeck entsprechen, die absolut einleuchtend und logisch ist. Da verwundert es schon, dass der SPIEGEL Streeck vorgeführt hat. Zwei SPIEGEL Journalistinnen wissen natürlich alles besser als ein international anerkannter Virologe. Der russische Propagandasender RT Deutsch hat mit Genuss und Liebe zum Detail darüber berichtet. Propaganda muss nicht schlecht sein, wenn sie der Aufklärung dient. Andere Sichtweisen regen bestens zum Nachdenken an.

Wenn man den Gedanken des Virologen Streeck weiterspinnt, dann waren die bisherigen Lockdowns mehr oder weniger Unsinn. Ja, die Fallzahlen gehen zwar zurück, aber das ist der Tatsache geschuldet, dass sich die Menschen bei steigenden Infektionsraten besser schützen und mehr zu Hause bleiben. Die Frage ist, was am Ende tödlicher ist, eine Coronainfektion oder eine Pleite durch den Lockdown, mit der man für lange Zeit oder gar für den Rest seines Lebens erledigt ist. In Deutschland hat eine Pleite gravierende Folgen, denn wie jeder weiß, geht dann dank Schufa jahrelang gar nichts mehr. Da ist eine Coronainfektion das kleinere Übel. Die Bundesregierung spielt sich als Retter aller Menschen auf, aber es sterben nicht alle Menschen, sondern nur ein sehr kleiner Teil, vor allem die Alten und Kranken. Werden diese Menschen bei uns besonders geschützt? Nein. Die Politiker hauen jeden Tag ihre scheinheiligen Parolen raus, aber passieren tut nichts. Da liegt der Hund begraben. Man sperrt einfach alle Bürger ein, aber das wäre gar nicht nötig, wenn nur die Risikogruppen sozusagen hinter Gittern wären. Das klingt makaber, trifft aber den Kern. Es macht mehr Sinn, die Risikogruppen wegzusperren, anstatt alle Bürger zu drangsalieren. Das, was die Bundesregierung macht, ist eine Kollektivbestrafung durch willkürlichen Entzug der Grundrechte, die den Bürger eigentlich gegen genau diese staatliche Willkür schützen sollten. Das dürfte der Grund sein, warum immer wieder angeblich skurrile Verschwörungstheorien die Runde machen und massive Proteste aufkeimen.

In Russland gab es keinen Wirtschaftslockdown. Die deutsche Propaganda berichtete sogleich mit stolzgeschwellter Brust, dass sich Deutschland locker einen oder mehrere Lockdowns leisten könne, aber nicht das brutale und menschenverachtende Putin-Regime. Natürlich liegt alles Elend am bösen Putin und der große Heilsbringer ist der Herr Nawalny. Die deutsche Presse wird nicht müde, die zahlreichen Demonstrationen, die in Russland verboten wurden, zu bejubeln. Massenansammlungen sind in Coronazeiten nun mal keine gute Idee, weil die Ansteckungen dadurch rasant zunehmen können. Nur nicht bei Nawalny. Alles, was gegen Putin geht, muss aus deutscher Sicht erlaubt sein und wird entsprechend beklatscht. Da spielt Corona auf einmal keine Rolle mehr. Ein Teil der Russen wünscht sich einen Machtwechsel, aber das kann noch dauern. Die Deutschen mussten mit Merkel auch sehr viele Jahre warten, bis sie dieses Jahr hoffentlich endlich abtreten wird. Mit Diktatoren ist das halt so. Die Russen wünschen sich ein besseres Leben in Wohlstand und wollen dazu an die westliche Muschi ran. Doch der Wohlstand aus dem Westen wird dann eher so aussehen wie in Bulgarien oder Rumänien. Das sagt aber niemand und sehen will es auch keiner. Die Masse der Russen lehnt das derzeitige Geschäftsmodell des Westens jedenfalls ab. Sie wissen sehr wohl, dass der Westen ihr Land im Grunde nur ausplündern will. Ein Blick in die Ukraine zeigt, wie die Annäherung an den Westen aussieht. Dadurch wurde alles nur noch schlimmer. Aber zurück nach Deutschland.

Ein Virus wie Corona kann wirksam durch eine Impfung bekämpft werden. Das weiß wirklich jeder, denn jeder wurde in seinem Leben irgendwann bereits erfolgreich gegen die ein oder andere Krankheit geimpft. Und immer gab es dazu ausreichend Impfstoffe. Aber nicht bei Corona. Die deutsche Regierung hat hier schlichtweg versagt, weil sie mit der Beschaffung des Corona Impfstoffes ihresgleichen, sprich Versager oder besser gesagt Versagerinnen beauftragt hat. Man hätte es wissen müssen, denn von der Leyen und Co. haben das Land schon vorher innerhalb kürzester Zeit an den Abgrund geführt. Und nun müssen Menschen sterben, weil diese Pfeifen nicht genug Impfstoff heranschaffen konnten. Doch niemand beschwert sich, niemand klagt an und von den Verantwortlichen gibt es lediglich Beschwichtigungen, dass in Zukunft alles besser werden würde. So sieht erfolgreiche Politik aus.

Viele Kleinunternehmer sind schon längst pleite und können nur wegen der Aussetzung des Insolvenzrechts noch weiterwursteln. Dadurch wird jedoch alles nur noch schlimmer. Große Konzerne werden theatralisch gerettet und Kleinunternehmer müssen den Kitt aus den Fenstern fressen. Die Probleme nehmen jeden Tag zu, weil die Bundesregierung kein echtes und nachhaltiges Konzept hat. Es geht nichts voran. Da wäre es an der Zeit, dass die Verantwortlichen endlich ihren Hut nehmen und frischem Personal Platz machen. Aber alle krallen sich weiter an den Futtertrog, von Selbstkritik und Pluralismus ist Deutschland weit entfernt. Speichellecker und Arschkriecher mit mainstreamfähiger Haltung sind gefragt, die den Kurs der Regierung willfährig abnicken, anstatt ihn kritisch zu hinterfragen. Der Lockdown dient jedenfalls nur dazu, die Bevölkerung zu drangsalieren, zu mehr nicht. Die Erfolge in Sachen Corona sind jedenfalls sehr bescheiden.

Nicht nur die Lage, sondern auch die Stimmung ist in Deutschland sehr schlecht. Das zieht sich durch alle Wirtschaftsbereiche und hat nachhaltige Folgen. Zwar sind die Börsenkurse durch die Geldschwemme recht stabil, aber die Quittung dafür wird unweigerlich kommen. Die Geldmenge ist regelrecht explodiert und niemand weiß genau, wie das enden wird. Wann wird der große Knall kommen? Prof. Sinn sieht den Knall, aber er sagt, dass es noch viele Jahre dauern kann. Hoffentlich sind wir dann alle schon tot, um das nicht mehr erleben zu müssen. Vielleicht sogar durch Corona, so wie es uns die Bundesregierung täglich prophezeit.

Ja, die Menschen sterben an Krankheiten. Auch an Corona. Aber wer die Todesraten in Relation setzt und die Sterberaten in den Altersgruppen vergleicht, der muss zu dem Schluss kommen, dass der derzeitige Weg nicht zielführend ist. Mit einer Verschwörung hat das nichts zu tun, sondern mit dem Verstand. Und wie sehr das Thema unsere Politiker langweilt, zeigt der Wahlthüringer Pseudokommunist Bodo Ramelow. In Besprechungen, in denen es um das Schicksal von Millionen Menschen geht, zockt der auf seinem Handy rum und nennt unsere großartige Bundeskanzlerin abfällig „Merkelchen“. Diese Respektlosigkeit auf höchster Ebene sagt alles.

Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!


Wenn Du selbst spannende Themen oder interessante Erfahrungen hast, dann schreib doch einen Gastartikel darüber, natürlich völlig anonym. Unser Gastartikelportal mit weiteren Informationen findest Du hier.

Hast Du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Auf unserer Fehlerhinweisseite kannst Du uns darauf aufmerksam machen und eine Korrektur vorschlagen.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Es war einmal...

auto

Gastautor: Bummibär ...eine Familie, die wollte in den Urlaub fahren. Wie es sich für einen verantwortungsvollen Familienvater…

»Die neue Rubrik

pbanner

Willkommen in der neuen Rubrik "Väter Kinder Trennung Scheidung" des Männermagazins. Nachdem der Gründer des Männermagazins…

»Die gute Ehe

pbanner

Heute wird dem geneigten Männermagazin-Leser ganz starker Tobak serviert: Es geht um die Ehe. Megatonnen Bücher, Ratgeber, eine…

»Tomatenkönige

pbanner

Rot, prall, lecker, saftig? Tomaten sind mit riesigem Abstand das am häufigsten verzehrte Gemüse in Deutschland. Fast 30 Kilo…

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren


Über uns
Impressum
Datenschutz