• 17.10.2021

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren

Es war einmal...

auto

» Artikel vom

Gastautor: Bummibär

...eine Familie, die wollte in den Urlaub fahren. Wie es sich für einen verantwortungsvollen Familienvater gehörte, ließ der Vater sein Auto vorher durchchecken. Seine Wahl dafür war eine Fachwerkstatt mit Zulassung zur technischen Überprüfung. Nach dem Check kommt der Werkstattleiter (WL) auf den Vater (V) zu und berichtet ihm, dass alles besten funktioniert, bis auf die Bremsen. Die funktionieren zwar noch, aber weit weg vom Optimum. Eine ordentliche Instandsetzung ist etwas aufwendiger und für ein optimales Ergebnis müsste er seinen Fahrstil optimieren, was tägliches Üben beinhaltet.

(V in Gedanken): ...DRECK!
(WL): "Aber es gibt da eine Alternative, die dauert nur wenige Minuten und Sie können sorglos in den Urlaub fahren. Eine Neuentwicklung und völlig neue Art des Bremsens!"
(V in Gedanken schon am Strand): ... Alternative... wenige Minuten... völlig neue Art des Bremsens! Hey, neu ist immer besser!!
(WL): "Aufgrund des aktuell hohen Bedarfs, durch die Urlaubssaison, wurde die Entwicklung beschleunigt und die Methode hat eine Sonderzulassung bekommen. Ist das nicht toll!"
(V in Gedanken): ...Strand... Sonderzulassung.... SONNE...toll. Trotzdem ist er skeptisch, er ist ja ein verantwortungsvoller Familienvater! Also fragst er noch einmal nach.
(V): "Wie funktioniert dass denn genau?"
(WL): "Also wir haben da ein Gerät, dass die Steuerelektronik umprogrammiert einen permanenten Impuls an das Bremssystem zu senden.
(V): "Bitte können Sie das anders erklären, ich bin mit der Materie nicht so vertraut."
(WL): "Kein Problem, aber wollen sie wirklich Ihre kostbare Zeit damit vergeuden? Das sind nur unbedeutende Details, wichtig ist doch nur das es funktioniert!"
(V): "Ja, aber ich trage Verantwortung für das Leben meiner Familie. Also bitte, die Details."
(WL): "Okay, also durch das beständige Signal des Steuergerätes, bekommt die Regelung in der Bremselektronik die Anweisung kontinuierlich ein wenig zu bremsen."
(V): "Hat das keine Nachteile?"
(WL): "Nein!"
(V): "Und das funktioniert?"
(WL): "Ja, damit sind Sie sicher unterwegs! Aber wenn Sie es lieber unbequem wollen, machen Sie einen Termin! Sehen Sie all die wartenden Leute? Und das Gerät hat nur noch wenige Ladungen, es ist ja etwas völlig neuartiges und der Hersteller hat begrenzte Kapazitäten!!!"
(V in Gedanken): ...Urlaub... Termin... Fachwerkstatt... Sonne... Zulassung... neu ist immer besser... nur noch wenige... sicher.
(V): "Okay... dann legen Sie los."
(WL): "Super, eine gute Entscheidung. Genießen Sie den Urlaub."

...und wenn sie nicht gestorben sind, dann sucht sich die Natur andere Wege die Evolution zu bereinigen.

Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!


Wenn Du selbst spannende Themen oder interessante Erfahrungen hast, dann schreib doch einen Gastartikel darüber, natürlich völlig anonym. Unser Gastartikelportal mit weiteren Informationen findest Du hier.

Hast Du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Auf unserer Fehlerhinweisseite kannst Du uns darauf aufmerksam machen und eine Korrektur vorschlagen.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Tod durch Hunde

huendchen

Ich bin immer tief bestürzt, wenn Menschen durch einen Hund zu Schaden kommen oder sogar sterben. Das ist unglaublich und für…

»Gackern

pbanner

Hühner sind ein lustiges Völkchen. Ihre Wildform ist das Bankivahuhn in Südasien. Es wurde vor etwa 4.000 Jahren domestiziert…

»Der gute Rat

pbanner

Ein einprägsames Erlebnis auf meinem Erkenntnisweg war der Besuch bei einer Bekannten. Nicht in ihrem Bett zwischen ihren…

»Von Frauen gejagt

pbanner

Als erziehender Vater, der sein Pferdchen für sich laufen lässt und der Mutter den Rücken für den Job freihält, bin ich der…

»Tierisches

pbanner

Gerne werden uns Männern depperte Beispiele aus der Tierwelt vorgehalten, die man sogleich auf Menschen überträgt. Aber nur,…

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren


Über uns
Impressum
Datenschutz