• 03.07.2022

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren

Meine Entschuldigung an die fetten Frauen

fette

» Artikel vom

Nun habe ich über dicke, also die richtig fetten Frauen berichtet und mich belustigt. Dafür möchte ich mich in aller Form und mit höchster Demut entschuldigen. Fette Frauen haben ein Recht dazu, klatschfett zu sein und das Synonym dafür nennt sich reizende Rundungen. Das habe ich nun gelernt. Bitte, liebe Frauen, nehmt meine Entschuldigung an, die wirklich ehrlich gemeint ist.

Das war die Pflicht, nun die Kür. Extrem dicke Frauen tragen viele Probleme mit sich herum. Zwar haben sich die Feministinnen reflexartig mit einer fetten Bloggerin solidarisiert und sie unterstützt, weiterhin Brownies in sich hinein zu stopfen und die Schlagsahne direkt aus der Spraydose in den Mund zu sprühen, aber so richtig ehrlich klang das nicht. Ich wurde kritisiert, dass ich mich übers fett sein belustige. Das darf nicht sein. Jeder Mensch, außer Männer natürlich, hat das Recht, nicht kritisiert zu werden. Nun ist meine Ausdruckssprache manchmal direkt und üppig mit Satire gespickt, aber es steckt auch viel Wahrheit darin.

Keine normalgewichtige Frau würde es schön finden, selbst kugelrund zu sein und aufgrund des massigen Gewichts an vielen Krankheiten zu leiden. Jeder Arzt fordert hier unmissverständlich zum Handeln auf, denn die gesundheitlichen Probleme nehmen mit dem Alter zu. Sollten Ärzte nun auch ihre Klappe halten und keine Kritik mehr äußern? Nein, auf gar keinen Fall, denn fette Menschen belasten die Krankenkasse überproportional zu ihrem Gewicht.

Seit einigen Tagen denke ich nur noch an fette Frauen und als ich zufällig auf den gefühlvollen Film „Pretty Woman“ zappte, musste ich lachen. Richard Gere leckt die superlangen Beine von Julia Roberts ab und nagelt sie nachts im Hotelrestaurant auf einem Klavier. Ich musste deswegen lachen, weil ich keinen Film kenne, wo ein Mann die wunderschönen Beine einer übermäßig fetten Frau ableckt oder sie gar für den Geschlechtsverkehr auf ein Klavier hievt. Nebenbei ist der Film „Pretty Woman“ bei Frauen deswegen so erfolgreich gewesen, weil sie selbst von einem Traumprinzen mit viel Kohle träumen, der sie von ihrem kärglichen Dasein erlöst und ihr großzügig alle denkbaren materiellen Wünsche erfüllt. Das gibt es nur im Film. Zum Glück.

Zurück zu den reizenden Rundungen der fetten Frauen. Leider kenne ich keinen anderen Begriff, denn Rubensfrauen sind zwar dick, aber nicht fett wie ein Mastschwein. Curvy passt auch nicht für Frauen, die aufgrund ihrer schieren Masse eine Schwerkraftanomalie verursachen. Sie sind auch nicht fest oder etwas stämmiger, denn solche Frauen haben keinen Stiernacken und der Bauch ist da stets flacher als der mächtige Busen.

Statt mir weiter den Kopf zu zerbrechen, habe ich mir ein kleines praktisches Experiment gegönnt. Als ich mein neues Handy im Einkaufszentrum abholte, sah ich dort eine mächtige Tonne rumstehen. Ich ging auf sie zu und sagte, dass sie mir gefällt und ich sie gerne einladen würde. Zur Antwort bekam ich, dass ich ein mieses Arschloch sei. Nun habe ich bei meiner Ansprache nicht mal blöd gegrinst, sondern wirklich meinen ganzen Charme sprühen lassen. Mir schwante aber schon, dass die Fette so reagieren würde, denn sie weiß genau, dass sie weder schön, noch begehrenswert ist. Deswegen fühlte sie sich von meinem Kompliment schlichtweg verarscht. Mein Experiment war also erfolgreich. Diese quadratische, etwas humpelnde Dame fühlte sich von mir auf die Schippe genommen.

Es gibt Liebhaber ganz dicker Frauen, keine Frage, doch im Alltag lauern viele Probleme. In einen Porsche Targa oder in ein Mercedes Coupé passen diese Damen nicht hinein. Da muss der Mann schon einen SUV oder einen Transporter fahren, um seinen Liebling zu transportieren. Kfz-Sachverständige empfehlen hier, den Luftdruck des rechten Vorderreifens um 0,5 bar zu erhöhen, damit der Kleinlaster trotz des einseitigen Gewichts sauber in der Spur bleibt. Das ist nicht gehässig oder gar beleidigend, sondern vorausschauendes Sicherheitsdenken zugunsten anderer Verkehrsteilnehmer.

Und nun genug der Kritik. Fette Frauen sind geil und sie werden ihren Weg gehen oder besser gesagt rollen.

Diskutiere über diesen Artikel und teile Deine Erfahrungen mit anderen Lesern!

Beachte bitte die Kommentarregeln!

Wenn Du selbst spannende Themen oder interessante Erfahrungen hast, dann schreib doch einen Gastartikel darüber, natürlich völlig anonym. Unser Gastartikelportal mit weiteren Informationen findest Du hier.

Hast Du auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Auf unserer Fehlerhinweisseite kannst Du uns darauf aufmerksam machen und eine Korrektur vorschlagen.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

»Check out

wohnung

Es ist Mitte November. In den Schaufenstern stapeln sich die Lebkuchen und die Freundin wird allmählich nervös. Weihnachten…

»Der gute Rat

pbanner

Ein einprägsames Erlebnis auf meinem Erkenntnisweg war der Besuch bei einer Bekannten. Nicht in ihrem Bett zwischen ihren…

»Die Einhornzucht

pbanner

Nachdem es in einigen früheren Beiträgen um die Eigenschaften und die Seltenheit des weiblichen Einhorns ging, stellt sich auch…

Das Männermagazin

Freie Männer kommentieren


Über uns
Impressum
Datenschutz