• 19.02.2017

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Wie erfolgreiche Männer ab 60 denken

kaffee

» Artikel vom

In einem Münchner Kaffeehaus war es voll bis auf einen kleinen Tisch, an dem nur ein älterer Herr sass. Die Haare schon ziemlich grau, markante Gesichtszüge und seine Klamotten waren lässig. Ich fragte ob noch Platz sei und er bejahte.

Die Kellnerin brachte mir einen ziemlich teuren Espresso und ich meckerte vor mich hin, dass bei diesen Preisen die Kellnerin besser aussehen könnte. Das war das Stichwort für den grauhaarigen Mann, der prompt meinte, dass Frauen in diesem Alter alle so aussehen würden und deswegen hat er noch keine Ehefrau gehabt. Im Gespräch stellte sich heraus, dass ihm mehrere Mietshäuser gehören und er von den Mieteinnahmen neue Häuser baut. Sein Problem dabei sei nicht das Bauen, die Vermietung oder Verkauf, sondern mehr die Beschaffung eines brauchbaren Grundstückes. Jedenfalls lenkte ich das Thema wieder auf die Frauen.

Er erzählte mir, dass er ein sorgenfreies Leben führt, das er durchaus mit einer Frau teilen würde. Dazu kam es aber bisher nicht. Keine Frau hatte ihm auf Dauer was zu bieten, außer jede Menge Forderungen. Heiraten macht wenig Sinn und Gott sei Dank liess er sich nie dazu überreden. Er hatte schon viele Freundinnen und sie allesamt finanziert. Die Beziehungen zerbrachen stets, weil er oft unterwegs war und einfach zu viel arbeitete. Damit fühlten sich seine Freundinnen nicht ausreichend beachtet. Immer wieder kam es zum Streit und irgendwann zog er dann einen Schlußstrich. Vorwürfe von Frauen, die stinkfaul an seiner Geldbörse hängen und obendrein die Prinzessin spielen, verträgt er nicht. Diese Erkenntnis reifte in ihm schon vor 20 Jahren und daran hat sich nichts geändert. Heute sucht er das sexuelle Abenteuer ohne feste Bindung.

Seine Zielgruppe sind Frauen aus einfachen Berufsgruppen, denn diese Damen bekommt er recht zügig mit geringem Aufwand in die Kiste. Er nagelt sie einige Male durch und dann dürfen sie sich vom Acker machen. Auf meine Frage, ob denn nicht mal eine Dame schwanger wurde, musste er lachen. Er ist seit 25 Jahren vasektomiert. Nun ja, da musste ich auch lachen, aber mehr aus Respekt vor so viel Weitsichtigkeit.

Vor einiger Zeit hatte der Immobilienhai eine fast gleichaltrige Frau. Und er gab mir einen Tipp: Wenn ich mal ein Erektionsproblem hätte, dann ist die Frau zu alt. Das war zwar keine Neuigkeit für mich, aber schön, das aus dem Mund eines Älteren zu hören. Jedenfalls bekam er bei dieser alten Schachtel keinen hoch und bot ihr seine platonische Freundschaft an. Der abgerittene Gaul ist ausgeflippt und hat dann das Weite gesucht. Nun lachten wir beide, denn Frauen können es überhaupt nicht ab, wenn wir sie nur als Kumpel und nicht als Partnerin wollen. Damit erreichen Frauen ihr angeborenes Ziel, auf Kosten des Mannes zu leben, nicht mal im Ansatz. Nur für eine Geliebte leert der Mann seine Geldbörse, aber nicht für einen Kumpel. Das begreifen Frauen ziemlich flott.

Nun war es an der Zeit meine Visitenkarte vom Männermagazin zu zücken. Er staunte und sagte, dass er es lesen würde, schaute mir ins Gesicht und klopfte mir auf die Schulter und sagte: „Wahnsinn. Jetzt erkenne ich Dich! Du hast die Welt erkannt!“ Und wenn es mir mal schlecht gehen sollte, dann muss ich ihn unbedingt anrufen. Er wäre mir behilflich.

Wir tranken noch einige Kaffee, aßen Kuchen und er zahlte die gesamte Rechnung. Trinkgeld bekam die Kellnerin nicht, denn dafür sah sie einfach zu übel aus.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum