• 19.01.2017

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Touristinnen vögeln gerne

arabien

» Artikel vom

Die Tourismusbranche boomt seit Jahren und in den letzten Jahren verreisen vermehrt deutsche Frauen ins Ausland. Nun könnte man glauben, dass sich diese allein reisenden Frauen für fremde Länder und Kulturen interessieren. Weit gefehlt - diese Frauen suchen die große Liebe im Ausland. So schreiben es jedenfalls die Zeitungen, aber in Wirklichkeit handelt es sich schlicht um Sextourismus. Diese Damen suchen sich besonders junge, knackige Männer und lassen sich in den schönsten Wochen des Jahres ordentlich durchvögeln. Das ist ja nicht weiter schlimm, wenn sie es denn zugeben würden.

Dabei leiden die deutschen Frauen unter völligem Realitätsverlust. Sie sind fett, alt und haben einen Körper, der aussieht wie ein ungebügeltes Hemd. Kein junger Mann springt auf so eine Ruine, ohne eine entsprechende Gegenleistung zu erhalten. Für ihn geht es um das begehrte Visum für Deutschland und um Geld. Das unterscheidet sich kaum vom deutschen Opa, der sich eine besonders junge Russin oder Asiatin gönnt. Sex gegen Geld!

Ein beliebtes Reiseziel für die weissen Frauen ist Kenia. Dort sollen die Männer besonders große dicke Schwänze haben und darauf stehen die Frauen im betagten Alter. Ärzte haben mir berichtet, dass Frauen in die Arztpraxis kamen, um ihren Unterkiefer wieder einrenken zu lassen, nachdem der schwarze Penis selbst nach Herausnahme der dritten Zähne einfach zu dick für sie war. Deutsche Frauen haben es wirklich nicht leicht im Leben.

Auch Tunesien und Marokko sind sehr beliebt. Keine Ahnung was die braun gebrannten Schönlinge so bieten. Sicherlich sind deren Schwänze wie eine Sichel, ähnlich der Form des Halbmondes, was angeblich ein besonderes Erlebnis für die reifere Frau sein soll. Dann wird natürlich aus Liebe geheiratet, um künftig vom arabischen Mann deftig verprügelt zu werden. Solche Geschichten lese ich immer besonders gerne.

Die armen Frauen treffen sich im bekannten Forum 1001 Geschichte und jammern gemeinsam, dass die ausländischen Männer sie nur abzocken und sie statt der grossen Liebe nur eine Spermabude oder Visabeschaffungsstelle sind.

Hier könnten die Frauen wieder mal von den Männern lernen. Die deutschen Männer fliegen besonders gerne nach Brasilien, Thailand oder Kuba und mieten sich ein Häschen für den Urlaub. Sie haben Spass, guten Sex und entlohnen diese Künstlerinnen üppig. Dann fliegen sie wieder nach Hause und sind zufrieden - bis der nächste Urlaub ansteht.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum