• 28.08.2014

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Deutsche Schlampen werden verhaftet

schlampenwerdennunverhaftet

» Artikel vom

Die Sommerzeit naht und das Grauen beginnt. Die deutschen Frauen, die nach einer Studie des Männermagazins mehrheitlich wie Vogelscheuchen aussehen, versuchen ihre weiblichen Reize auszuspielen. Die hängenden Busen werden zur Schau gestellt und auf einen BH wird oft gänzlich verzichtet. Unter viel zu kurzen T-Shirts quellen die fetten Wampen dieser unförmigen Frauen. Die Hosen, meistens viel zu eng, lassen Form und Beschaffenheit der Mösen erahnen, deren Konturen sich deutlich abzeichnen. Oft ist auch ein feuchter Fleck im Schritt erkennbar, dem man den müffelnden Geruch schon ansieht, weil er von einem kleinen Schwarm Fliegen umschwirrt wird. Mein Tierarzt versicherte mir, dass diese Fliegen auf Urin von vorgestern stehen. Der etwas strenge Geruch von Frauen sei konstruktionsbedingt normal.

Dem Männermagazin wurden geheime Informationen zugespielt, nach denen diese Schlampen zukünftig verhaftet werden sollen. Die Polizisten sind angewiesen, zum Schutz vor üblen Infektionen unbedingt medizinische Handschuhe zu tragen. Einige Polizisten wurden nach direktem Hautkontakt mit deutschen Schlampen ins tropische Institut nach Kuba überführt und dort mit Havanna Club behandelt. Es hat sich heraus gestellt, dass Alkohol nicht nur die Keime abtötet, sondern auch die Erinnerungen an die letzten Tage löscht. Deshalb kehrten die Polizisten gesund und munter nach Deutschland zurück. Fidel Castro übermittelte die besten Grüße an unsere Polizisten und er wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg bei ihrer wichtigen Arbeit.

Der Staatsratsvorsitzende der Regierung lässt derzeit Flugblätter drucken, mit denen Männer über die bevorstehende Gesetzesänderung informiert werden. Alle Frauen, die wie Schlampen aussehen, werden verhaftet, verhört und in ein autonomes Gebiet im Sudan in die Freiheit entlassen. Alle Männer sind aufgefordert unverzüglich die Polizei zu informieren, wenn Schlampen in Sicht sind. Ärzte raten dringend von sexuellen Kontakten ab, da Frauen nicht nur schlimme Geschlechtskrankheiten übertragen, sondern auch Babys produzieren wollen, weil sie zu faul und zu blöd zum Arbeiten sind. Die meisten Frauen stecken aus Unkenntnis immer noch das Tampon in den rechten Nasenflügel und fragen permanent ihren Arzt, warum ihre Menstruationsblutung rot ist und nicht wie in der Fernsehwerbung blau.

Der stellvertretende Staatratsvorsitzende hat den Sudan bewusst ausgewählt, damit die fetten Weiber abspecken, denn die sudanesische Nahrung soll sehr gesund sein. Im Umerziehungslager für Frauen wurde Margot Honecker mit der Aufgabe betraut die faulen Hühner so zu dressieren, dass sie auf jedes Kommando hören.

Wie nun aus gut unterrichteten Kreisen durchsickerte können Feministinnen mit Gnade rechnen, wenn sie sich freiwillig der Polizei stellen. Sie sollen einen gut bezahlten Job als Strassenkehrerin in Kabul bekommen. Nach neuesten Untersuchungen gibt es keine Sicherheitsbedenken, da auf den Strassen Kabuls meistens nur Esel der Taliban verkehren. Tote durch Strassenkarambolagen sind nicht bekannt.

Die Kommission für Menschenrechte hat entschieden, dass die deutschen Schlampen durch besonders attraktive Frauen aus Lateinamerika und Asien ersetzt werden. Deutsche Männer erhalten bei der Heirat einer ausländischen Frau eine Prämie in Höhe von 250.000,- € auf ein Nummernkonto in Hongkong, damit sie im Falle einer Scheidung sorgenfrei im Ausland leben können.

Die Volkskammer hat die Gesetzesänderung einstimmig und demokratisch verabschiedet, wie nun durchgesickert ist.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum