• 24.04.2014

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert

Der männliche Sextourist!

moepse

» Artikel vom

Was für ein böses Wort: Der Sextourist! Das klingt eigentlich schlimmer als es ist. Nun wurden Bordelle samt Nutten in Deutschland legalisiert, weil es die Frauen und/oder Nutten so wollten. Der Hauptgrund für den Staat aber war, dass man die Damen gerne mit Steuern belegen wollte. Ob dies tatsächlich erfolgreich war, das ist nicht recherchierbar. Jedenfalls ist der Beruf der Nutte heute legal. Jeder Mann kann in ein Bordell gehen und sich interessante sexuelle Dienstleistungen kaufen.

Ein Beispiel: Ein Mann wohnt in München und fährt nach Ulm in einen FKK-Club. Damit ist er ein Sextourist, aber darüber regen sich die Feministinnen weniger auf. Das Geschrei geht erst dann los, wenn statt Ulm Städtenamen wie Pattaya, Rio, Manila, Cebu oder Minsk fallen. Da toben die deutschen Weiber und Schaum kommt aus deren Mäulchen. Die Aufregung ist verständlich, denn nichts geht über eine knackige Dame aus Brasilien oder eine Schönheit aus Thailand. Ausser grandiosem Sex bieten diese Professionellen deutlich mehr an Zärtlichkeit, als die heimische deutsche Muttermilchkuh, die zudem meist kräftig und großmäulig daherkommt. Riechen tun die deutschen Frauen mangels ausreichender Körperhygiene oft auch nicht gut.

Im Internet gibt es jede Menge Foren und Ratgeber über den Sextourismus, aber der Klassiker dürfte Major Grubert sein, der seine Reiseberichte auf CD verkauft. So kann sich der deutsche Mann schon zu Hause seinen Reiseplan schmieden und seinen Lümmel dann mit viel Fachwissen ausgestattet in das Getümmel werfen.

Nun klingt das alles wirklich schlimm, aber es gibt einen echten Trost. Die alten deutschen Fregatten fliegen nach Jamaika, Kuba, Tunesien ... und lassen es sich gutgehen bzw. lassen sich von einem Jüngling durch das Bett treiben. Das ist eben der weibliche Sextourismus. Nur werden dort die Frauen auch schwer abgezockt (Haha). Sie haben sogar einen Club (Bezness - 1001 Geschichte) gegründet, wo sie sich gemeinschaftlich ausheulen, dass die Männer alle so böse sind und es nur auf ihr Geld abgesehen haben.

Es gibt eine alte Regel: "Man geht zu Nutten, aber wohnt nicht mit ihnen zusammen." Daran sollten sich sowohl die männlichen, als auch die weiblichen Freier halten.

Alle Artikel im Archiv lesen - Das Männermagazin

Das Männermagazin

Leutnant Dino kommentiert


Über Leutnant Dino
Impressum